Dr. med. Klaus-Peter Grigat

Facharzt für Radiologie
Facharzt für Innere Medizin
Medizinstudium in Göttingen
1976 Staatsexamen in Göttingen

Fachliche Qualifikationen und Anerkennungen

  • Kernspintomographie
  • Computertomographie
  • Röntgen-Diagnostik incl. Mammographie
  • Nuklearmedizin
  • Sonographie incl. Doppler- und Duplex-Sonographie
  • Echokardiographie
  • Labormedizin
  • Mammascreening

Fachliche Schwerpunkte

  • Kernspintomographie
  • Computertomographie
  • Mammographie
  • Onkologie
  • PET
  • Diagnostik der Erkrankungen der weiblichen Brustdrüse einschließlich MR-Mammographie, Punktionen und Stanzbiospie

Wissenschaftliche Aktivitäten

  • 15 Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften
  • über 30 wissenschaftliche Vorträge und Referate

Mitglied

www.drg.de
www.esmrmb.org
www.rsna.org

Facharztausbildung und klinische Tätigkeiten

1976 - 1977 Med. Univ.-Klink Göttingen
(Direktor: Prof. Dr. Creutzfeld)
1978 Chirurgische Abteilung des Evangelischen Krankenhauses Bad Gandersheim
1979 - 1980 Marine-Sanitätszentrum Kiel
1980 - 1988 Radiologische (Direktor Prof. Dr. Gremmel) und 1. Medizinische Klinik (Direktor Prof. Dr. Bernsmeier) der Universität Kiel
1984 Anerkennung als Facharzt für Radiologie
1988 Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin
1989 Niederlassung in Detmold - Übernahme der Praxis der Mutter Dr. med. Lieselotte Grigat
1991 Mitbegründer der Apparategemeinschaft Lippischer Radiologen in Lemgo zwecks Großgerätediagnostik
2004 Gründung der Gemeinschaftspraxis Dres. med. Grigat, Mau, Goldmann mit Sitz in Lemgo und ausgelagerten Praxisräumen in Detmold
2006 Hospitation im Nottingham Breast Institute (Großbritannien)
2006 Hospitation im Referenzzentrum Mammographie Münster, Universitätsklinikum Münster
2006 Gründung des Lippischen Mammographie Screening Zentrum (LMSZ) in Lemgo, stellv. programmverantwortlicher Arzt für das Mammographiescreeningprogramm in Lippe

Histopathological Correlation of F-18 FDG PET Scanning in Patients with Non-Small Cell Lung Cancer (NSCLC)

K.-P. Grigat (1), D. Wassenberg (2), H. K. Wolf (3), B. Sieker (2), A. Goldmann (1), C. Mau (1), W. Hiller (2)
(1) Radiological Institute, Lemgo
(2) Clinic for Abdominal and Thoracic Surgery, Detmold
(3) Institute for Pathology and Neuropathology, Detmold

RSNA 89th Scientific Assembly and Annual Meeting in Chicago
Vortrag am 01. Dezember 2003

Download als PDF (ca. 120 KB)

PET in der Diagnostik des Bronchialkarzinoms

K.-P. Grigat

Fortbildungsveranstaltung
Nicht kleinzelliges Bronchial - Carcinom
Aktuelle Diagnostik und Therapie

Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn
Onkologischer Arbeitskreis Paderborn Höxter
Paderborn

Download als PDF (ca. 0,6 MB)

Abklärung der Therapierelevanz des F-18-FDG-PET bei der Stadieneinteilung des nicht kleinzelligen Brochialkarzinoms (NSCLC)

K.-P. Grigat (1), B. Sieker (2), D. Wassenberg (2),C. Mau (1), Z. Sellak (1), A. Goldmann (1), W. Hiller (2)
(1) ALRA, Lemgo

(2) Klinik für Visceral- und Thoraxchirurgie, Detmold

41. Jahrestagung
Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V. in Essen

Download als PDF (ca. 1,2 MB)

Staging Of Non Cell Lung Cancer (NSCLC) with F-18 FDG PET

A. Goldmann (1), D. Wassenberg (2), W. Hiller (2), C. Mau (1), K.-P. Grigat (1)
(1) ALRA, Lemgo
(2) Klinik für Visceral- und Thoraxchirurgie, Detmold

15th European Congress of Radiology
March 7 - 11, 2003, Vienna, Austria

Download als PDF (ca. 1,3 MB)

Therapeutic Relevance of F-18 FDG PET Scanning for Staging in Patients with Non-Small Cell Lung Cancer

K.-P. Grigat (1), D. Wassenberg (2), B. Sieker (2), C. Mau (1), A. Goldmann (1), W. Hiller (2)
(1) ALRA, Lemgo
(2) Klinik für Visceral- und Thoraxchirurgie, Detmold

RSNA 88th Scientific Assembly and Annual Meeting in Chicago

Download als PDF (ca. 120 KB)

Geschichte der Bildgebung in der Medizin - von Morphologie und Funktion

K.-P. Grigat

Vortrag in der Ressource zu Detmold am 07. November 2002

Download als PDF (ca. 2,6 MB)

Diagnostik des Bronchial-Karzinoms

K.-P. Grigat

Vortrag im Rahmen des onkologischen Arbeitskreises vom 22. Oktober 2001

Download als PDF (ca. 1,0 MB)