Computer-Tomographie

Der Untersuchungsablauf im Detail

Wenn Sie zu einer CT-Untersuchung der Bauchorgane kommen, kann es notwendig sein, daß Sie vor der Untersuchung 1,0 - 1,5 Lt. eines Kontrastmittels trinken müssen. Dieses hängt von der Fragestellung der Untersuchung ab und wird von dem untersuchenden Arzt entschieden. Auch die Zeitspanne vom Trinken bis zur eigentlichen Untersuchung hängt von der Fragestellung ab. Das Kontrastmittel, welches Sie bei uns zu trinken bekommen, soll Ihren gesamten Darm füllen und sich damit von den übrigen Organen abgrenzen. Die Zeitspanne ist von Patient zu Patient etwas unterschiedlich.

Die durchschnittlich benötigte Zeit beträgt bei einer Oberbauchuntersuchung ca. 1 Std. Soll der gesamte Bauchraum untersucht werden, so benötigt das Kontrastmittel natürlich eine längere Zeitspanne, um bis zum Beckenboden zu gelangen. Dieses kann schon einmal bis zu 2 Std. dauern.

Die Untersuchungszeit beträgt ca. 10 - 20 Minuten, sie kann jedoch ( in Abhängigkeit von der medizinischen Fragestellung ) auch etwas länger sein. Wir bitten Sie daher, sich von eventuell auftretenden Zeitverzögerungen nicht beunruhigen zu lassen.

Während und nach der Untersuchung bearbeiten wir Ihre Bilder, d.h. wir können dann eventuell Rekonstruktionen erstellen, wir stellen die entsprechenden Belichtungsfenster ein und photographieren Ihre Bilder auf einen Spezialfilm ab. Dieser Film wird auf eine Laser-Kamera übertragen, die den fertigen Film nach einiger Zeit auswirft.

Die Anzahl der Bilder und damit die Anzahl der Filme richtet sich nach der Untersuchung. Wir benötigen nach der eigentlichen Untersuchung noch ca. 30 - 45 Minuten für die Bearbeitung und Befundung der Bilder.

Wir versuchen, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Sollten Sie Terminprobleme bekommen, so lassen Sie uns dies so früh wie möglich wissen. Wir werden uns bemühen, eine Lösung zu finden.

Die Computer-Tomographie, kurz CT, wird in den folgenden Bereichen eingesetzt:

Kopf

  • Nasennebenhöhlenerkrankungen
  • Blutungen im Schädel oder im Gehirn
  • Brustkorb

Lungenerkrankungen

  • Tumoren und Krebserkrankungen der Lunge
  • Erkrankungen des Rippenfells und der Brustwand

Bauchraum und Becken

  • Erkrankungen von Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse und Nieren
  • Lymphknotenschwellungen im Bauchraum
  • Wasseransammlungen im Bauchraum

Wirbelsäule

  • Bandscheibenprozesse der Hals. oder Lendenwirbelsäule
  • Wirbelbrüche
  • Tumoren der Wirbelsäule